| Use Cases

Buchhaltungsexporte im DATEV-Format

Jedes SEMCO-System wird mit einer integrierten Buchhaltungs­schnitt­stelle ausgeliefert und bietet die Möglichkeit, rechnungs­relevante Daten mit beliebigen Buchhaltungs­programmen auszutauschen.

Ein weit verbreitetes Format ist das DATEV-Format, welches einerseits viele Steuer­berater verarbeiten können und außerdem von sehr vielen Buchhaltungs­programme unterstützt wird. Dadurch müssen in SEMCO erstellte Ausgangs­rechnungen und Gut­schriften nicht erneut manuell nachgebucht werden, sondern können automatisch verarbeitet werden. Die dadurch erzielten Zeit­ersparnisse sind enorm und es werden gleichzeitig Kosten gespart.

DATEV-Format

Das DATEV-Format ist eine CSV-basierte Dateischnittstelle für den Import von Daten in DATEV Rechnungswesen. Durch eine zusätzliche Kopfzeile mit Metadaten ermöglicht dieses Format auch den automatisierten Import von Dateien in das DATEV Rechnungswesen. Dies ist insbesondere dann von Vorteil, wenn die Daten häufig oder in viele verschiedene Mandantenbestände eingespielt werden sollen. (Quelle: DATEV Developer Portal)

SEMCO und DATEV

Unser Auslieferungssystem SEMCO Offene Seminare und Firmenkurse wurde deshalb so eingerichtet, dass alle in SEMCO erstellten Teilnehmer- und Firmenrechnungen sowie Stornos ins DATEV-Format exportiert werden.

Unser DATEV-Export wurde übrigens in Zusammenarbeit mit einem Steuerberater umgesetzt und geprüft.

Inhaltsverzeichnis

Ausgangspunkt

DATEV-Export konfigurieren

  1. Mandanten- und Steuerberaternummer eintragen
  2. Debitorennummernvergabe einrichten
  3. Erlöskonten definieren
  4. Erlöskonto einem Steuerkennzeichen zuordnen

Bedienung der Buchhaltungsschnittstelle

  1. Übersicht aller bereits stattgefundenen Buchhaltungsexporte
  2. Starten eines neuen Exportlaufes
  3. Bereitstellung der Daten für den Steuerberater oder Ihr Buchhaltungsprogramm

Zurück zur Übersicht

© 2020 SEMCO Software Engineering GmbH